A Dark Moment of Faith

In dem Film geht es um Zwangsprostitution und die perfiden Tricks des Menschenhandels.

Nach Fertigstellung des Films haben wir nun gestartet, ihn auf diversen weltweiten Filmfestivals ein zu reichen. Der Film hat u.a. beim Young Directors Award 3 x Gold und darunter den „Special Jury Preis“ gewonnen (https://www.youngdirectoraward.com/winners-2021/a-dark-moment-of-faith-475).

Kontakt: Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

Oder: goedicke@kojotenfilm.de

Dear Future Children

Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ziemlich ähnliches Schicksal: Tränengas und Gummigeschosse, Wasserwerfer und tödliche Dürre, Regierungen, die nicht zuhören wollen und eine junge Generation, die zurecht wütend ist. Doch sie haben nicht vor aufzugeben.

Kontakt: Franz Böhm
mail@franzboehm.com
+49 170 5444000

Vorführungen mit anschließendem Gespräch auf Anfrage möglich.

Der Makler

In unserem Film begleiten wir einen ganzen Nachmittag lang einen Makler bei einer Wohnungsbesichtigung und lernen dabei unterschiedlichste Menschen kennen. Ihre Erwartungen an Besichtigung und an die Wohnung sind sehr unterschiedlich, aber alle leiden unter dem Problem „Wohnungsnot“! Um die Gunst des Maklers, der ja insbesondere darüber entscheidet wer die Wohnung erhält, gibt es einen gewissen Konkurrenzkampf.

Mail: info@dermaklerfilm.de

Literally Peace

Zwei Filmteams, eines in Deutschland und eines in Syrien haben gemeinsam einen Kurzfilm produziert, in dem junge Autor:innen aus Syrien und Deutschland Texte verfassen und lesen und dabei dokumentarisch begleitet werden.

Kontakt: Junghansstr. 5
70469 Stuttgart

Livestream

Jugendliche unternehmen eine gefährliche Mutprobe und streamen Ihre Erlebnisse live im Internet. Haben sie die Risiken unterschätzt? Im Film wird gezeigt wie sich Jugendliche zu einer gefährlichen Mutprobe hinreißen lassen und wie sie damit zurechtkommen.

Kontakt: Alter Schlachthof 1
76131 Karlsruhe

Recht kurz erklärt

Der Kreisjugendring Biberach stellt „Erklärvideos“ zur Jugendarbeit her. Diese Videos können über Instagram, Youtube etc. verbreitet werden. Damit werden Jugendleiterinnen und Verantwortliche der Jugendarbeit erreicht.

Insgesamt entstanden 15 Videos, von Datenschutz über ein Jugendgetränk bis hin zu verschiedenen Erklärvideos rund um das Thema „Erste Hilfe“. Diese werden in unterschiedlichen Kontexten gezeigt.

Kontakt: Bleicherstr. 47
88400 Biberach

Seepferdchen

Der Dokumentarfilm „Seepferdchen“ begleitet geflüchtete Kinder bei ihrem ersten Schwimmkurs. Er verwebt dokumentarisches Material aus einem Schwimmkurs mit den Erzählungen zweier geflüchteter Geschwisterkinder, die in einem Schlauchboot über das Mittelmeer nach Deutschland gekommen sind.

Kontakt: Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

Traces of little feet

Der Kurzfilm erinnert damit an die Kinder, welche auf den Fluchtwegen nach Europa in den Jahren 2014 – 2016 verloren gegangen sind. Die traumatisierten Familienangehörigen leiden oft ganz allein – zu groß ist die Hemmschwelle Öffentlichkeit zu schaffen. Der Film will unsere Gesellschaft für die Geschichten dieser Menschen sensibilisieren, Verständnis füreinander vermitteln und die bereichernden Chancen eines vielfältigen Miteinanders verdeutlichen.

Kontakt: Wilhelmstr. 28
76137 Karlsruhe

Affenmädchen

Alva ist das wildeste Kind von allen – und findet es umso bescheuerter, dass die Nachbarsjungen anders mit ihr umzugehen scheinen. Warum ist es denn plötzlich so wichtig, ob du ein Junge oder ein Mädchen bist?

Bei Anfragen für Workshops: hier klicken 

Konatkt: Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

Oder: isabelle.capskuhn@gmail.com

nicht die 80er

Zwei Menschen, ein Restaurant, etwas Fisch und Vorurteile.

Kontakt: Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

Die Unschuld des Todes

Der 12-jährige Haljan wird in die Fußstapfen seiner Mutter treten und der Tod werden, obwohl er dieser Bestimmung gerne entgehen würde. Durch die gleichaltrige Zoë, lernt er sein Schicksal zu begreifen und zu akzeptieren. Obwohl es bedeutet, dass er seine einzige Freundin in den Tod begleiten muss.

Kontakt: Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

Hinter Glas

Der Film „Hinter Glas“ setzt sich als Krimi-Komödie kritisch mit der Handynutzung, aber auch mit Handyverboten an Schulen auseinander.

Um den Film zu sehen bitte eine direkte Anfrage an thomas@fam-buenger.de senden.

Kontakt: Hohe Str. 9
70174 Stuttgart